Sportphysiohterapie

Sportphysiotherapie beinhaltet die Wettkampfbetreuung und die Prävention, wenn zum Beispiel Schwächen an Muskeln oder Bändern vorliegen. Hierbei werden oft Tape-Verbände eingesetzt, um die Maximalbelastung der Strukturen zu mindern und Verletzungen auszuweichen. Aufgrund der hohen Anforderungen im Sport sind spezielle Zusatzqualifikationen und eigene sportliche Erfahrungen notwendig.

Die Sportphysiotherapie ist ein autonomer Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe sind aktive Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen sowie Operationen.