Triggerpunktbehandlung

Nach Funktionstest der Muskulatur auf Kraft wird der schmerzhafte Triggerpunkt über manuelle Akkupressur behandelt. Dies hat zur Folge, dass der entsprechende Muskel sehr schnell wieder einen normalen Tonus erreicht. Ebenfalls werden differenzierte Dehn-Techniken in die Therapie mit eingebracht.

 

Die Triggerpunktbehandlung hat als Ziel die Eliminierung sogenannter myofaszialer Triggerpunkte. Das sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Muskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.